Die Sofa Pflegetipps für mehr Freude am Sofa

Allgemeine Pflegehinweise für ein Sofa
Um lange Freude an seinem Sofa zu haben, sollte man einige Dinge beachten. Vor allem der Bezug bedarf einer besonderen Pflege, aber auch die restlichen Teile sollten ab und an gründlich gepflegt werden. Die sichtbaren Teile des Gestells sollte man gelegentlich von Staub befreien und eine trockene oder auch eine leicht feuchte Reinigung sind dabei empfehlenswert. Wenn man den Staubsauger nutzt, sollte man darauf achten nichts zu zerkratzen oder andere Schäden am Sofa zu machen. Holzteile sollten dabei natürlich mit einem Holzpflegemittel bearbeitet werden. Möbelpolitur oder Öl sollten dabei nicht unbedingt verwendet werden, da der Bezug Schaden nehmen kann. Die Polsterung sollte auch in regelmäßigen Abständen aufgelockert und ausgeklopft werden. Auch das Lüften der Polsterung kann nicht Schaden und verhilft ihr zu einem langen und vor allem schönen Aussehen. Bei einem Sofa mit einer Bettfunktion sollte das Lüften sehr wichtig genommen werden, um auch einer Schimmelbildung vorzubeugen ist es wichtig, das Bett nicht sofort wieder zu einem Sofa umzuwandeln.

Die Reinigung des Bezuges mit dem Staubsauger
Auch die Reinigung des Bezuges ist sehr wichtig für den langen Erhalt des Sofas. Man sollte dabei aber vor allem die Pflegehinweise des Herstellers beachten, da diese direkt für das gekaufte Sofa sind und man auch bei Verstößen gegen die Pflegetipps, seine Garantiezeit verlieren kann und dies möchte natürlich jeder vermeiden. Der erste Punkt bei der Pflege des Sofabezuges ist natürlich das regelmäßige Absaugen, um das Sofa von Krümeln oder auch Staub zu befreien. Selbst kleine Staubrückstände können durch das Sitzen schnell in den Stoff eingerieben werden oder auch die Oberfläche des Leders beschädigen. Auch ein Ledersofa kann abgesaugt werden, da man mit abwischen manchmal nicht alle Rückstände entfernen kann, welche sich zum Beispiel in den Nähten sammeln. Auch eine Handbesen oder Bürsten können verwendet werden, diese sollten aber weiche Naturhaare haben, um das Leder nicht zu beschädigen. Bei der Verwendung des Staubsaugers sollte man auf den Aufsatz achten, da es auch spezielle Aufsätze für Polstermöbel gibt, die sehr weich sind, da man sonst die Oberfläche aufrauen könnte. Auch eine niedrige Einstellung des Saugers ist wichtig, um dem Bezug nicht zu schaden oder ihn zu überdehnen.

Das feuchte Abwischen des Sofabezuges
Ob bei einem Stoff- oder Ledersofa, das feuchte Abwischen ist sehr hilfreich. Man sollte aber vorher in den Hinweisen des Herstellers nachlesen, ob es möglich ist oder auch nicht. Die Verwendung von handwarmen Wasser und einem sauberen fusselfreien Tuch, welches nicht farbig sein sollte, ist dabei sehr wichtig. Naturseife in einem Eimer mit Wasser oder auch die Reinigungsprodukte, die der Hersteller empfohlen hat, können ebenfalls genutzt werden. Wobei man kein farbiges Reinigungsmittel verwenden darf, um keine Flecken zu hinterlassen. Ebenso sollte man abwarten bis alles vollständig trocken ist, um den Bezug nicht zu beschädigen.

Leolux

Leolux – modernes Design das überzeugt Im Jahre 1934 wurde die erste Fabrik von Leolux gebaut, welche ...
Mehr Informationen

himolla Polstermöbel GmbH

Himolla – himmlisch, mollig, angenehm 1948 begann das Unternehmen Himolla mit der industriellen Polster...
Mehr Informationen

Tipps zum Sofakauf um das passende Sofa für Jeden zu finden

Welcher Sofatyp ist der Richtige?Das passende Sofa zu finden, gestaltet sich meist sehr schwierig, da nicht...
Mehr Informationen

Die Lederarten beim Sofa im Überblick

Das Vollnarbenleder und Voll-LederBei der Lederhaut wird die sichtbare Oberfläche als Narben bezeichnet. W...
Mehr Informationen